Jojo im EM-Finale.

Die Europameisterschaften im Schwimmen fanden dieses Jahr im neuen Konzept der European Championships in Glasgow statt. Mehrere Sportarten lassen ihre Europameisterschaften gleichzeitig am selben Ort stattfinden und bilden so ein Mini-Olympia. Mittendrin unsere Münchner Schwimmerin JOHANNA ROAS.

CDAEF5B6-EAB6-45E0-83CC-D5B1FCC55C02.JPG

Die JOJO wurde aufgrund ihrer Leistungen über 100m Freistil für die EM nominiert. Als potenzielle Kandidatin für die Freistilstaffel konnte sie sich dann beim letzten Formtest in Heidelberg endgültig durchsetzen und sicherte sich somit ihren Platz in der deutschen 4x100m Freistilstaffel der Frauen. Ihr Debüt auf der internationalen Bühne.

Bereits im Vorlauf legte die Jojo eine gute Einzelzeit hin und verhalf der Deutschen Freistilstaffel damit zum Einzug ins EM-Finale. Die Deutsche Mannschaft startete dort mit der gleichen Besetzung wie im Vorlauf. An der Seite der späteren Europameisterinnen Annika Bruhn und Reva Foos sowie der Leipzigerin Marie Pietruschka packte die Jojo in ihrem ersten EM-Finale nochmals Einen drauf und glänzte mit 54,93 Sekunden; die Deutsche Frauenstaffel erreichte Platz 8.

Erste EM, erstes Finale - wir haben uns riesig für dich gefreut, Jojo! Auf dass es so weiter geht. Wir wissen ja: dir gehört die Zukunft!